Feb
26

Baby zu vermieten

Nachdem sich unsere holländischen Nachbarn bereits letztes Jahr mit der “Organspende-Show” einen ganz schönen Hammer geleistet haben, wird seit kurzem die Sendung “Baby te huur” (Baby zu vermieten) ausgestrahlt. Die Show erstreckt sich über mehrere Episoden in denen junge Paare zwischen 17 und 25 Jahren testen können, ob sie mit so einem kleinen Fratz klar kommen. Zuerst wird eine Schwangerschaft “simuliert” und danach werden von anderen frischgebackenen Eltern die Säuglinge ausgeliehen. Mit einem vom Sender zur Verfügung gestellten Haus und Geld machen sich dann die jungen Eltern an die Kindererziehung. Die zur Verfügung gestellten Kinder werden pro Episode ein bisschen älter. Zum Schluss werden die Teilnehmer mit pupertierenden Teenagern gequält. Ziel der Sendung soll es sein, den Paaren ein Gefühl dafür zu geben, ob sie schon bereit für die Kindererziehung sind.

Inwiefern man diese Show mit der Realität vergleichen kann ist fraglich. Ein Kind drei Tage lang groß zu ziehen und dann wieder abgeben zu können ist natürlich was Anderes als das einene Kind ständig zu betreuen.

Die richtigen Eltern der Kleinen können das Experiment per Kamera 24 Stunden lang beobachen. Fraglich ist nur, wie es den Kindern mit diesem Leihgeschäft geht. Ab einem Gewissen Alter können sie ja mitreden, aber was ist mit einem Baby?

Naja, ob die Sendung ein Erfolg wird, wird sich zeigen. Anscheinend wurde dieses Format von Endemol bereits detschen Fernsehsendern angeboten.

Da muss sich jeder wohl seine eigene Meinung drüber bilden. Mein Geschmack ist das nicht. Wobei… wie oft kann man bei dem heutigen Fernsehprogramm noch wirklich von “Geschmack” sprechen?

You can leave a commentor a trackback .


2 Comments for “Baby zu vermieten”

  1. Phil S. says:

    Letztere Frage ist wohl der Knackpunkt. Eigentlich darf man sich hier gar nicht mehr aufregen, denn da haben “wir Deutschen” meiner Meinung nach deutlich schlimmere Sendungen am Start.

  2. Kira says:

    Ich reg’ mich aber trotzdem auf.
    Zumindest ist schon einmal ganz klar, dass die Eltern, die ihr Kind für diese Sendung an ein wildfremdes Paar “verleihen”, komplett fehlbesetzt sind!

Comment this post

Please copy the string Fo3Wok to the field below: