Jan
23

Himmelblau und Rabenschwarz

von Lolly Winston

Wer sich dieses Buch kaufen möchte, sollte vorher nicht die Amazon-Rezessionen zu Rate ziehen. Dort wird dieser Roman nämlich sehr häufig mit “P.S. Ich liebe dich” von Cecilia Ahern verglichen (achtung, Seitenhieb: Wem dieses Buch gefallen hat, der sollte sich vom Film fernhalten). Klar, die Story ist ähnlich: Junges, verheiratetes, glückliches Pärchen. Er stirbt an Krebs, sie trauert und ihr Leben fliegt aus der Bahn. Das ist aber schon das Einzige, das diese beiden Romane gemeinsam haben.

In “Himmelblau und Rabenschwarz” geht es weniger um das trauern um den geliebten Mann und dass Erinnern an die schönen Tage, es geht viel mehr um den Schmerz, das Verlassensein und die Leere aber auch die Wut, die einem nach so einem Verlust erwartet. Dieses Buch lässt einen an manchen Stellen wirklich schlucken, an manch anderen eher wundern. So geht Sophie eines Tages einfach in Pantoffeln und Bademantel zur Arbeit, weil sie zu Hause zu lange gegammelt hat und sonst keine sauberen Klamotten zum Anziehen findet…

Sie lernt mit dem Schmerz umzugehen, beginnt ein neues Leben und lernt neue Leute kennen, die dieses Leben gewaltig auf den Kopf stellen.

Dieser Roman ist einfach gut fürs Herz, die Tränendrüse (wenn auch nicht zu viel) und die Lachfalten.

Sollte ich jetzt doch Vergleiche zu “P.S. ich liebe dich” ziehen, verdient dieses Buch allerdings einen Stern weniger.

Deswegen:

**** von ***** Sternchen

You can leave a commentor a trackback .


Comment this post

Please copy the string lcyk4S to the field below: