Jun
17

kleiner Urlaubsbericht

schon ist er wieder vorbei unser (Kurz-) Urlaub in Italien am Südende das Gardasees. Nachdem wir einen Tag später als geplant abgefahren sind, war es dann eine richtig schöne Zeit. Hier mein “kleiner” Kurzbericht (inklusive vieler Bilder):

1. Tag

Abfahrt gegen 8:00 Uhr morgens. Wir sind gut durchgekommen und gegen 14:00 Uhr waren wir auch schon auf dem Campingplatz. Nach dem Zeltaufbau waren wir erstmal KO und haben und was leckeres auf unserem Einmalgrill gebrutzelt. Nachdem wir dann die Gegend etwas erkundet haben, sind wir relativ Müde in einen (für mich nicht so) tiefen Schlaf gefallen. Mitten in der Nacht wurde wohl am Strand ein afrikanisches Trommelfest veranstaltet… ich hoff, ich hab das ganze nicht nur geträumt…

2. Tag

Weiß nicht, ob es ein Vor- oder Nachteil bei Zelten ist, dass man in der Früh aufgrund von Vögeln/Kindern/Autos schon um 8:00 Uhr nicht mehr schlafen kann… aber wenigstens hat man dann was vom Tag… ganz schön heiß war´s heute, deswegen haben wir den größten Teil vom Tag auch am Strand verbracht. Am späten Nachmittag sind wir nach Peschiera spaziert. Bis auf die schöne Strandpromenade leider keine wirklich sehenswerte Stadt.

In der Nacht wurde irgendwo auf dem Platz wohl ein Auto aufgebrochen. Was mich eine Stunde meines kostbaren Schlafs gekostet hat…

Aussicht von unserem Strand:

3. Tag

Heute gings nach Venedig. Eine wunderschöne, romantische Stadt mit vielen kleinen verwunschenen Gässchen. Die Stadt hat zwei Gesichter. Einerseits wunderhübsch, andererseits an vielen Stellen ziemlich heruntergekommen. Auf jeden Fall wahnsinng touristisch aber das war ja zu erwarten. Man kann sehr sehr viel Geld in dieser Stadt lassen, es wird aber auch viel geboten. Ich lass die Bilder jetzt einfach ein bisschen für sich sprechen.

Noch ein kleiner Reisetipp: Meiner Meinung nach ist die beste Art zu parken und seinen Venedigaufenthalt zu beginnen, sich in ein Parkhaus vor der Stadt zu stellen, es gibt 2 Parkinseln, die man nicht verfehlen kann , die direkt vor der Insel liegen und von denen aus man bequem mit einem Schiff nach Venedig reinkutschiert wird. Das Schiff fährt alle 10 Minuten und man hat die erste Gelegenheit zum Sightseein auf dem Canale Grande. Die Schiffe umrunden Venedig, so dass man bei der Rückfahrt eine andere Strecke hat, als bei der Hinfahrt.

Rialdobrücke:

Kleine Kostenübersicht:

Parkhaus für einen Tag: ca. 20 Euro

Schiffahrt nach Venedig, hin und zurück: ca. 13 Euro pro Person

Gondelfahrt: Verhandlungssache, zwischen 50 und 80 Euro für eine Stunde (Abends teurer)

Maut vom Gardasee nach Venedig: 14 Euro (hin und zurück)


4. Tag

Haute gings nach Sirmione. EIne traumhaft schöne Halbinsel nahe unseres Campingplatzes. Die Insel ragt sehr Steil in den Gardasee und die Innenstadt beginnt mit einer sehr schönen alten Burg. Leider ist das Städtchen mal wieder sehr touristisch aufgemacht – ein Souveniergeschäft reiht sich an das nächste – aber trotzdem sehr sehenswert. Am oberen Ende der Insel gibt es alte Römerruinen von denen man einen tollen Blick über den Gardasee genießen kann. Leider schlug das Wetter um und wir konnten dieses mal da nicht mehr hin. Zum Glück war ich aber vor ein paar Jahren schon einmal in Sirmione und hab das Ganze daher schonmal gesehen.

In der Nacht hat mich leider ein hefitiges Gewitter um meinen Schlaf beraubt. So ein Gewitter tut dem Zelt auch nicht wirklich gut…

Eisberge:

5. Tag

Der Verona-Tag. In Verona gibt es außer dem Kirchen und der Arena nicht soooo viel Sehenswertes. Am Spannensten war schonmal die Ankunft. Das im Reiseführer empfohlene Parkhaus war ein Abenteuer für sich. Schon am Eingang wiesen uns Schilder daraus hin, dass der Schlüssel im Wagen zu lassen ist. Irgendwie konnten wir das nicht glauben. Der Parkwächter hat uns auch nochmals darauf aufmerksam gemacht und nachdem wir festgestellt hatten, dass bei allen anderen Autos der Schlüssel steckt und die Türen offen waren mussten wir es wohl glauben. Der Grund: Brandschutzbestimmungen und in dem Parkhaus wurde zweireiig geparkt. Somit wird das Auto umgeparkt wenn einer raus will… etwas mulmig war mir da schon, aber was soll man machen?

So, weiter im Text. In Verona sind wir hauptsächlich den Spuren von Romeo und Julia gefolgt. Haben den Balkon und das Grab der Julia besucht. Auch wenn der Balkon rein für die Touristen nachgebaut wurde, ist das ganze doch irgendwie romantisch.

Jetzt wurde leider auch das Wetter immer schlechter und es hat ziemlich abgekühlt… nicht so gut wenn man nur ein kleines durchweichtes Zelt zur Verfügung hat. Trotzdem fanden wir es schade, dass wir schon am nächsten Tag die Heimreise antreten mussten.

Die Arene di Verona von innen:

Julias Balkon:

Julias Statue:

Julias Grabstätte:

6. Tag

Tag der Abreise. Bei Regen das Zelt abgebaut (igitt) und ab nach Hause. Dank einiger Staus und zwei kleinen Stopps sind wir nach 7,5 Studen dann doch endlich daheim angekommen. Ist jetzt noch viel zum Aufräumen übrig…

Fazit:

Richtig schöner Urlaub. Viel zu kurz. Italien und die Gegend um den Gardasee ist wunderschön. Leider teilweise etwas zu touristisch. Brauchte von meinen kleinen Italienisch-Kenntnissen kaum gebrauch machen, da sowieso fast jder Deutsch / Englisch gesprochen hat.

Das mit dem Zelten lassen wir wohl das nächste mal. Man muss sich ständig ums Wetter Sorgen machen.

So, jetzt brauch ich ein paar Tage, um mich von diesem Urlaub zu erholen ;-)

Viele der Bilder wurden von Phil gemacht und stehen unter Creative Commons BY-SA Lizenz.

You can leave a commentor a trackback .


3 Comments for “kleiner Urlaubsbericht”

  1. Krümelchen bloggt » Happy Birthday says:

    [...] Hatten einen tollen Urlaub [...]

  2. markkkkk says:

    Hallo!! es gibt auch das Saba Venezia Mestre Hauptbahnhof Parken .. Es ist nicht so teuer wie andere Parken (€ 80.00 gespart für 4 Tage!!) und es ist mit dem Santa Lucia Hauptbahnhof sehr gut verbindet!! Außerdem, gibt es auch einen Abschnitt von € 30.00 zu einkaufen !! Schau mal :
    http://www.sabait.it
    Gute Reise !!

  3. Gordon Friebe says:

    Das hat mir sogar noch mehr gefallen, als die letzten paar Dinge

Comment this post

Please copy the string Zea5ab to the field below: