Aug
19

Toskana 2010 – Tag 2

Am zweiten Tag ging es in aller frühe nach dem leckeren Frühstücksbuffet auf nach San Gimignano. Einem wirklich wundervollen Städtchen, zu erreichen nach einer (vor allem für Phil) sehr spaßigen Auffahrt. Das Wetter war an dem Tag ein bisschen zickig, so dass wir, als das größte Gewitter anstand und sich die Luft stark abkühlte in einer Pizzaria aufgewärmt hatten. Dort trafen wir die unfreundlichste Bedienung unserer Reise an. Grade, dass sie uns die Minestrone nicht auch wie das Besteck und die Wasserflasche auf den Tisch geknallt hatte… Leider hatten wir unsere Jacken im Auto gelassen, so dass wir die restliche Stadtbesichtigung leicht fröstelnd fortsetzen mussten. Aber wie gesagt, die Stadt ist wunderschön und ich lass ein paar Bilder für sich sprechen:

Sehr aufgefallen sind uns die vielen Keramikläden. Die suche nach schonen, erschwinglichen Pastatellern blieb aber leider noch erfolglos.

Später ging es weiter nach Volterra, einem nicht weniger schönen Ort.

Dieser Ort wird mir immer in ganz besonderer Erinnerung bleiben, weil sich hier Phils und mein Familienstand ein wenig verändert hat :-)

You can leave a commentor a trackback .


Comment this post

Please copy the string Eb82CQ to the field below: