Mrz
13

Träume

Ich bin mit meinem Eltern in den Urlaub gefahren. Mein Papa meinte, diesmal brauchen wir weder ein Navigationsgerät noch eine Straßenkarte. Wir finden den Weg anhand von alten Fotos der Strecke, die er bei der letzten Anreise schon einmal geschossen hat. Es waren sehr alte und vergilbte Fotos in einem alten braunen Köfferchen (so ein Köfferchen gibt es tatsächlich). Wir haben also angehalten und wollten aufgrund der Sonneneinstrahlung auf den Bildern mit Hilfe der fallenden Schatten feststellen, in welche Himmelsrichtung wir auf welcher Straße weiterfahren mussten. Auf einem der Bilder waren drei Comic-ähnliche, riesige, weiße Steinskulpturen abgebildet, die in der Gegend rumgestanden sind. Als wir allerdings dort bei diesen Figuren angekommen sind, waren diese zwar noch da, saßen aber ganz anders und hatten einen ganz anderen Gesichtsausdruck als auf den Bildern. Dann bin ich aufgewacht.

Traumdeutung bitte!

You can leave a commentor a trackback .


Comment this post

Please copy the string V95CeS to the field below: