Mai
7

Unendliche Weiten – Star Trek XI

Gestern hab ich mit ein paar ganz lieben Leuten zusammen vor vielen anderen beim Star-Trek Preview Event in Nürnberg den neuen Film genießen dürfen. Meine Meinungsbildung über das ganze Event und den Film ist noch nicht ganz abgeschlossen. Daher zunächst meine Gedankenfetzen.

SPOILERFREE

  • Der “Starfleet Academy” Cocktail war voll lecker und hat geklebt
  • Die Moderatoren von N1 hatten nicht wirklich Ahnung von Star Trek
  • Einige waren sehr cool verkleidet (Gruß an die 2 Andorianer, ich hoff, die blaue Farbe ließ sich noch abwaschen und ihr habt wenigstens ein bisschen Schlaf bekommen. Meinen Respekt für die Berkleidung!)
  • Den Film im IMAX zu sehen war sehr anstrengend, da die Leinwand fast zu groß war. Man hat einiges nicht richtig erkannt und kam mit dem Gucken garnicht hinterher.
  • Klingone hat böse geknurrt als ich ihm reingelaufen bin
  • Die Kostümprämierung war ein Witz
  • Die Deko ebenso
  • Die Musik hat mich an BravoHits13 erinnert
  • Die Stimmung an sich war ziemlich cool
  • Der Vortrag Sience vs. Fiction war ernüchternd aber nicht sonderlich unterhaltsam
  • Beim Burger King gibt´s zum Kids Menü ein Star-Trek Spielzeug dazu
  • Es ist spät geworden und als ich daheim war, war ich froh, dass ich bei den Trill Flecken ein bisschen geschummelt hatte und daher nur das Gesicht und den Hals reinigen musste.
Hier gibt´s die coolen Bilder zum Event. Alles in Allem war es ein sehr schöner Abend. Nur das Futter- und Goodiesangebot hätte größer sein können.
.
Edit: Und wer gleich noch mehr wissen will, kann gleich mal bei Schnien und Sabrina nachlesen
.
.
.
ACHTUNG SPOILERALARM
.
.
Zum Film:
.
Pro:
  • Jung und frisch
  • ganz witzige Anspielungen
  • Ansprechende Darsteller
  • Aufwändige Actionszenen
  • Leonard Nimoy hatte viele Szenen
  • Ist auch was für Star-Trek-Nichtkenner (da weiß ich jetzt nicht, ob ich´s nicht lieber zu Contra schreiben würd)
  • Man sieht mal die Anfänge und die Helden in Klein (Die “Wie alles begann”-Story wurde gut umgesetzt)
Contra:
  • Zu viele Action Szenen
  • Alles etwas übertrieben (Monster, Größe der Schiffe)
  • Fehler bei den Anspielungen
  • Uhura und Spock passen nicht zusammen
  • Kirk war zu überzogen dargestellt
  • Die Story hätte etwas mehr ausgebaut werden können, dafür weniger BumBum
Fazit:
Bin mir noch nicht sicher. Kann nicht sagen, dass der Film grottenschlecht war aber auch nicht, dass er mich total vom Hocker gerissen hat. im ersten Moment war ich echt begeistert aber je länger ich drüber nachdenk umso kritischer werde ich… Muss ich mir mal noch ein paar Tage durch den Kopf gehen lassen.

You can leave a commentor a trackback .


6 Comments for “Unendliche Weiten – Star Trek XI”

  1. Sabrina says:

    Die Farbe ging noch gut ab. Hat allerdings eine Weile gedauert, so dass wir erst gegen halb zwei ins Bett kamen.

    Mir geht’s mit dem Film echt ähnlich wie dir. Je länger ich drüber nachdenke umso mehr Sachen fallen mir ein, die mir nicht gepasst haben…

  2. schnien says:

    Woah, ich bin glaub ich die einzige, die den Film richtig geil fand, ok von Mr. Coffee abgesehen. =)

    Ich sags euch, das liegt echt daran, dass es so ähnlich actionreich wie Star Wars war. :D
    Nein, war nur Spaß…*duckt*
    Des iss wie mit den neuaufgelegten Batman-Filmen.
    Da gings mir ähnlich.
    Aber man darf die alten Filme einfach nicht mit den neuen vergleichen..blooooooß nicht. Sind völlig unterschiedliche Storys, auch wenns die gleichen Charaktere sein sollen/sind.
    Und wenn man Star Trek 11 als eigenständigen nicht-zu-den-Star-Trek-Filmreihen-und-Serien-zugehöhrigen Film ansieht, dann ist er einfach mal megageil.

  3. Sabrina says:

    Jaaa, mag schon sein, aber das kann ich einfach nicht! Wenn jemand sich Kirk nennt und auf einem Raumschiff Enterprise Captain ist, dann MUSS ich den im Vergleich mit dem echten Kirk sehen. Er ist nunmal auch einer meiner Lieblingscharaktere (was viele nicht nachvollziehen können, aber so ist es nun mal) und wenn er sich so seltsam verhält, wie in diesem neuen Film, dann geht das für mich einfach GAR NICHT.

    Was Batman angeht, fand ich die neuen Filme auch total geil. Aber bei Batman ist man es ja auch gewohnt, dass sich das Gesicht ständig ändert und er hat sich ja auch vom grundlegenden Charakter nie wirklich arg verändert.

  4. majo says:

    “Und wenn man Star Trek 11 als eigenständigen nicht-zu-den-Star-Trek-Filmreihen-und-Serien-zugehöhrigen Film ansieht, dann ist er einfach mal megageil.”

    Kann ich auch nicht. Es handelt sich nunmal um STAR TREK XI! Da geht nichts vorbei. Ich würde sagen, der Film ist nah dran aber eben nicht nah genug. Das es kein guter Action-Film ist, sag ich garnicht.

  5. Phil S. says:

    Und wenn man Star Trek 11 als eigenständigen nicht-zu-den-Star-Trek-Filmreihen-und-Serien-zugehöhrigen Film ansieht, …
    Das geht nicht, schließlich steht auch hier ein Star Trek im Namen.

  6. schnien12 says:

    Hehe, wieso…geht ja mit Batman auch. ;)

Comment this post

Please copy the string qfnDnN to the field below: